Katholische Erwachsenenbildung Kempten-Oberallgäu

Grußwort

Eine bunte Abfolge von Jubiläen erleben wir zur Zeit: 2017: 500 Jahre Luther,  2018: 100 Jahre Demokratie in Deutschland. Dieses Ereignis ist auch für uns Christen eine wichtige Zukunftsaufgabe. Demokratie ist ein Aufruf an alle, Verantwortung zu übernehmen und mitzuarbeiten an einer segensreichen Zukunft.

Wenn es uns gelingt, die christlichen Werte im Alltag  lebendig erleben zu lassen, ist Optimismus angesagt.  Das geht aber nur, wenn wir versuchen, nicht gegeneinander, sondern miteinander Lösungen zu erarbeiten. So bleibt es eine wichtige Aufgabe der katholischen Erwachsenenbildung Brücken zu bauen zwischen traditionellen und säkularen Christen. Nächstenliebe, d.h. Achtung der anderen, ist das Fundament des christlichen Glaubens! Ohne Einsicht aber ist dies hoffnungslos. Einsicht jedoch gelingt nur durch  entsprechende Informationen, durch Bildung.

Willibald Herrmann
1. Vorsitzender

Von links nach rechts:

1.Reihe: Alfred Wunderer, Geschäftsführerin Susanne Greither, 1. Vorsitzender Willibald Herrmann, Günter Zöhdel

2.Reihe (hinten): Stell. Vorsitzende Renate Rädler, Steffen Colditz, Josef Dietrich, Margarete Gradmann, Ulrich Lachenmair, Franz Köhler